Zertifizierung Ganzheitliche Gynäkologische Onkologie


Etwa 80% unserer Krebspatientinnen nehmen neben schulmedizinischen Strategien komplementäre Behandlungsmethoden in Anspruch.

Warum sind die NATUM-Kurse so wichtig?
Es spricht vieles dafür, die Komplementärmedizin fest im klinischen Alltag onkologischer Erkrankungen zu etablieren. Dies ist schon allein deshalb obligat, weil Sie so gut wie jede Patientin nach naturheilkundlichen oder gar „alternativen“ Therapien fragen wird. Die NATUM-Kurse vermitteln seit 10 Jahren einen Überblick über empfehlenswerte komplementärmedizinische Therapien und deren wissenschaftliche Relevanz. Die NATUM-Kurse werden ständig weiterentwickelt und um aktuelle Themen ergänzt. Gleichzeitig werden die Teilnehmer zu Beginn der Kurse auf den aktuellen schulmedizinischen Stand gebracht.

Was macht die NATUM-Kurse so besonders?
In den NATUM-Kursen werden bewusst auch rein erfahrungsmedizinisch belegte Verfahren besprochen und bewertet, die sich im medizinischen Alltag bewährt haben. Somit lernen Sie „auf Augenhöhe“ auch Therapien kennen, für die es (noch) keine klassisch evidenzbasierten Daten gibt, ohne diese a priori abzulehnen. Eine solch umfassende Beratungskompetenz aus wohlwollender Perspektive bietet Ihnen die Chance, die Qualität der onkologischen Behandlung bezüglich Therapieadhärenz und damit auch der Prognose Ihrer Patientinnen zu verbessern.

Wie ist das NATUM-Curriculum Ganzheitliche Gynäkologische Onkologie (GGO) aufgebaut?
Das Curriculum für dieses Zertifikat umfasst die Module
• A Schwerpunkt Mammakarzinom
• B Schwerpunkt Endometriumkarzinom, Ovarialkarzinom
• C Schwerpunkt Maligne Erkrankungen der Zervix uteri, Vulva, Vagina und Vorstufen
Diese Module können in beliebiger Reihenfolge absolviert werden.

Ergänzend hierzu haben Sie die Möglichkeit, an einem aufbauenden Intensivkurs teilzunehmen. Kollegen aus der Klinik erreichen somit Voraussetzungen für die NATUM-zertifizierte Komplementärmedizinische Sprechstunde Gynäkologische Onkologie.


Alle GGO-Module werden in Kooperation mit der Universitätsfrauenklinik Essen bzw. der Universitätsfrauenklinik Leipzig angeboten und finden in den jeweiligen Tagungsräumen der Kliniken statt. (Genauen Tagungsort entnehmen Sie bitte den jeweiligen Programmen.)
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.


Termine 2019

ZUSÄTZLICHES MODUL A am Samstag, 9. November 2019, Essen !!
Programm/Anmeldung
Frühbucherrabatt bis 27.09.2019

Modul A, Essen: Samstag, 23. Februar 2019 (ausgebucht!)
Programm/Anmeldung
Frühbucherrabatt bis 11.01.2019

Modul B, Essen: Samstag, 18. Mai 2019 (ausgebucht!)
Programm/Anmeldung
Frühbucherrabatt bis 05.04.2019

Modul B, Leipzig: Samstag, 6. Juli 2019
Programm/Anmeldung
Frühbucherrabatt bis 24.05.2019

Modul C, Essen: Samstag, 28. September 2019 (ausgebucht!)
Programm/Anmeldung
Frühbucherrabatt bis 16.08.2019


Termine 2020

Download Info-Flyer 2020

Modul A, Essen: Samstag, 29. Februar 2020
Programm/Anmeldung

Modul B, Essen: Samstag, 16. Mai 2020
Programm/Anmeldung

Modul C, Leipzig: Samstag, 4. Juli 2020
Programm/Anmeldung

Modul C, Essen: Samstag, 26. September 2020
Programm/Anmeldung


Verwendung von Cookies


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung


Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz OK